Die Basics für Kurztrips

Home/Fashion/Die Basics für Kurztrips

In der Weihnachtszeit begeben sich viele  Menschen in die Heimat, um die Feiertage mit ihrer Familie zu verbringen. Der Weg kann noch so kurz oder lang sein – an Weihnachten wünscht man sich in die Nähe seiner Liebsten. Das Gepäck bleibt meistens klein, da wir nur über eine Hand voll Tage sprechen. Doch was muss mit und was ist nur überflüssiger Ballast? Im folgenden Beitrag zeigen wir euch, was für einen kurzen Trip unverzichtbar ist.

Vor Beginn der Reise ist es essentiell einige Punkte zu klären, denn nur dann können geeignete Vorkehrungen getroffen werden, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Planung

Der wohl wichtigste Punkt, den es zu klären gibt, ist der natürlich eigentliche Grund der Reise. Handelt es sich um eine geschäftliche Reise, einen Kurzurlaub in einer italienischen Stadt oder ein Besuch bei den Schwiegereltern? Die Frage ist fundamental und wird im Normalfall nicht schwer zu beantworten sein.

Anschließend sollte geklärt werden, wie lange man bleibt und wieviel Gepäck für den jeweiligen Zeitraum angebracht ist. Da wir in diesem Guide speziell auf Kurztrips eingehen, gehen wir von einem Aufenthalt von maximal drei Tagen aus – also ein kleiner Geschäftstrip oder ein verlängertes Wochenende.

Die zweite Sache, die das Gepäck stark beeinflussen wird, ist der Zielort der Reise mit dem vorherrschenden Wetter, denn es gibt nichts schlimmeres als ungenügende oder schlichtweg falsche Kleidung dabei zu haben.

Travel Basics 1

Diese Punkte sollten im Vorherein klar sein und fix verankert werden, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Nun geht es ans Gepäck – die Wahl des richtigen Koffers oder Tasche ist nicht schwer. Bei maximal drei Nächten reicht meist ein Weekender oder ein kleiner Koffer, der bequem als Handgepäck mitgenommen werden kann. Doch was soll rein?

Im folgenden Teil stellen wir Euch einige Basics vor, die man stets dabei haben sollte und nie fehl am Platz sind.

Basics – die ständigen Begleiter

Da der Platz in einem kleinen Koffer oder in einer Reisetasche begrenzt ist und man beim Packen schnell an die Grenzen des Gepäckstücks stößt, sollte man den Inhalt stets mit Bedacht wählen. Der Inhalt sollte immer dem Anlass entsprechen und nie zu speziell sein – eine gewisse universelle Einsetzbarkeit sollte stets gegeben sein.

Das Kreditkartenunternehmen American Express hat zusammen mit dem Onlineshop Mr Porter eine kleine Auswahl an Produkten zusammengestellt, die in jedem noch so kleinen Koffer zu finden sein sollten.

Das T-Shirt

So formell und geschäftsbezogen der Aufenthalt auch sein mag – für das Hotel und die Zeit außerhalb der Termine sollten stets ein bis zwei T-Shirts eingepackt werden. Aber wir denken, dass man auf den Sinn eines T-Shirts im Gepäck nicht weiter eingehen muss. Einfach einpacken und sich darauf freuen es tragen zu dürfen.

T-Shirt von AMI

Die Strickjacke

Eine Strickjacke ist so vielseitig, dass sie eigentlich nie fehlen darf. Mit einem Hemd kombiniert eignet sie sich für weniger formelle Termine, aber auch als Begleiter an lauen Sommerabenden macht sie immer eine gute Figur.

Strickjacke von Rag & Bone

Das Denim-Hemd

Das Denim-Hemd ist seit einigen Saisonen nicht mehr aus der Garderobe eines modernen Mannes wegzudenken und hat längst den Status einer Ikone des Casualstils inne. Es kann sowohl in einem formellen Outfit genutzt, um das Outfit etwas lässiger zu gestalten oder als sportliches Casual-Hemd getragen werden.

Denim Hemd von J. Crew

Die Indigo-Jeans

Der Erfolgsgeschichte der Jeans geht zurück in die 1950s und mittlerweile ist sie ein fester Bestandteil jedes Kleiderschranks. Dementsprechend ist sie auch in jedem Koffer anzutreffen und sollte nie vergessen werden. Die Pflegeleichtigkeit und die Vielseitigkeit sind unübertroffen.

Jeans von ACNE Studios

Desweiteren sollten auch 1-2 Paar Schuhe, ausreichend frische Unterwäsche, geeignete Outerwear und die wichtigsten Pflegeprodukte stets an Bord sein. Wichtige Sachen wie der Ausweis, Handy oder Bargeld sollte stets am Körper getragen werden, um bei einem möglichen Verlust des Gepäcks die Situation nicht noch schlimmer zu machen. Hier findet ihr eine kleine Auswahl weiterer Reise-Basics bei MrPorter: Destination Basics

Das Packen

Wenn man nun alle Sachen gesammelt hat und mit der Auswahl zufrieden ist, der offene Koffer vor einem liegt, dann kommt es nun vorallem darauf an, seinen Koffer mit der richtigen Technik zu packen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Denn nichts ist ärgerlicher als improvisieren zu müssen, weil das angedachte Outfits, wegen ungenügender Packtechnik unschön verknittert wurde.

Travel Basics 2

Im Grunde gibt es nicht allzu viel zu beachten:

  • Schwere Gegenstände sollten am Boden platziert werden
  • Alle Sachen sollten so gut es geht fixiert werden, um ein Umherfliegen im Koffer zu vermeiden
  • Platz sparen – Gürtel und Socken sollten zum Beispiel in Schuhe gesteckt werden.

Weitere Tipps seht ihr im folgenden kurzen Video von MrPorter: https://www.youtube.com/watch?t=158&v=fZrAKyN2nus

 

 

 

2017-05-04T11:04:30+00:00